Landespfingstlager 2019

Über Pfingsten fand in Rhens unser Landespfingstlager unter dem Motto „Siedler“ statt. Gemeinsam mit über 800 anderen Pfadfindern aus dem Saarland und Rheinland Pfalz konnten wir durch Postenläufe, AG´s und Geländespiele die benötigten Sachen sammeln, die wir zur Besiedelung unserer Insel gebraucht haben. Bei einem dieser Geländespiele hat unser Stamm den Stamm den ersten Platz erreicht. Das habt ihr toll gemacht! Abends konnte man den Tag in unserer Landesjurte gemeinsam mit verschiedenen Instrumenten, Gesang, Feuer und einer gemütlichen Atmosphäre ausklingen lassen.

Doch ohne unsere Lagerleitung wäre so ein schönes Lager mit tollem Programm gar nicht möglich, daher ein großes Dankeschön an Victoria, Moritz und David Ehl. Ebenso ein herzliches Dankeschön an Ronja, Julius und Torsten, die uns vier Tage lang mit reichlich leckerem Essen bekocht haben!

 

WhatsApp Image 2019-06-18 at 15.09.35

Werbeanzeigen

Dorffest 2019


Die Pfadfinder nehmen am diesjährigen 14. Forweiler Dorffest, welches am 15. und 16. Juni auf dem Kirmesplatz stattfindet, natürlich wieder teil.
An unserem Getränkestand haben wir, neben den üblichen Getränken, auch wieder einige Cocktails, sowie unsere leckere Erdbeermargarita im Angebot. Auch verhungern werdet ihr bei uns nicht. In den Abendstunden bieten wir eine leckere Champignon-Pfanne an. Ebenso wird es an beiden Tagen leckere Crêpes geben. Sonntags servieren wir zum Mittagessen Spießbraten mit Pommes und Salat. Außerdem kommen auch Vegetarier/Veganer bei uns nicht zu kurz. Diese bekommen zum Mittagessen eine Shakshuka von uns angerichtet. Shakshuka ist eine israelische Spezialität mit Paprika und Tomaten. Anschließend könnt ihr unter unserem schönen Jurtendach ein Stück leckeren Kuchen genießen.

Wir würden uns freuen, Euch am Dorffest bei uns begrüßen zu dürfen.

Mithelfer und Kuchen gesucht

Als Kinder-/Jugendverein sind wir auch auf die Mithilfe von Eltern und Freunden angewiesen, um zwei Tage Dorffest stemmen zu können! Wenn Ihr einen Kuchen spenden , oder/und eine Schicht übernehmen wollt, könnt Ihr dies gerne per Email an fabian@stammfalke.de mitteilen. Die einzelnen Schichten sind auf unserer Internetseite www.stammfalke.de einsehbar.
Wenn jeder ein bisschen mithilft ist jedem geholfen.

Danke für Eure Unterstützung und Gut Pfad

Das war unser Jahr 2018!

Dieses Jahr war vollgepackt mit Aktionen, Erlebnissen, Abenteuern und Erfahrungen.
Angefangen hat unser Pfadfinderjahr mit der Hossa Faasendparty im Februar. In diesem Jahr gab es auch kleine Aktionen für die Roverrunde, wie beispielsweise das Langzeitprojekt „Fotostory“. Bei diesem Projekt wurden uns die Einstellungen der Kamera von unserem Stammesführer Fabian näher erklärt und wir durften dies später mit lustigen Bildern in die Tat umsetzen. Im Mai ging es weiter mit dem Sternhaijk der Pfadfinderstufe und anschließend mit dem Pfingstlager zusammen mit den Stämmen Vogt von Hunolstein aus Michelbach und dem Stamm Luchs aus Gossersweiler-Stein. Trotz der Sommerferien gab es keine Auszeit von Fahrten und Aktionen. Einige Pfadfinder unseres Stammes wanderten im Dahner Felsenland zur diesjährigen Sommerfahrt, während unsere Wölflinge auf dem Wölflingslager sehr viel Spaß hatten. In diesen Ferien halfen uns Eltern und Freunde bei der Renovierung unseres Stammesheims. Im September wurde ein Kochenende mit viel leckerem Essen organisiert. Das Kochenende ist ein Kochwettbewerb der Pfadfinderstufe, der über ein ganzes Wochenende stattfindet. Die Kirmes konnten wir uns dieses Jahr auch nicht entgehen lassen. Wir gingen als „Strichmännchen“ beim Forweiler Kirwenumzug mit. In den Herbstferien segelte unser Stamm mit dem Stamm Vogt von Hunolstein auf dem Ijsselmeer und Wattenmeer in Holland. Als sich das Jahr dem Ende näherte, fand im November unser Stammesplan statt, um das weitere Vorgehen des Stammes zu planen. Als letzte Aktion des Jahres fand ein Stadtspiel als Pfadfinderaktion des ganzen Landesverbandes unter dem Motto „Pfadi-Jam“ statt. Im Dezember machten sich unsere Pfadfinder-Nikoläuse auf, um andere Kinder in den umliegenden Ortschaften zu besuchen. Das gesammelte Geld wurde an unser Patenkind in Indien gespendet. Ebens sammelten wir durch den Glühwein- und Crêpesverkauf am Forweiler Advent Spenden für das Projekt „Watoto Kabisa“. Im Rahmen des Forweiler Adventstürchen öffneten wir am 18.12 unser Türchen am Stammesheim für alle Bewohner von Altforweiler. Musikalisch unterstützt wurden wir hierbei von anderen Stämmen. Beenden durfte die Roverrunde das Jahr mit der jährlichen Weihnachtsfeier „Messer Gabel“.
 
Auf ein ereignisreiches und abenteuerliches Jahr 2019!
img___.jpg

Zum Jahresende…

…möchten wir uns bei allen für die Unterstützung im Jahr 2018 bedanken. Bei unseren Mitgliedern und deren Eltern, dem Förderverein, und allen die die Pfadfinder in irgendeiner Form unterstützt haben. Ein besonderes Dankeschön allen Meuten- und Sippenführer für euer Engagement.

Wir wünschen allen schöne Weihnachtstage und ein gutes, gesundes Jahr 2019.

Gut Pfad, die Stammesführung

christmas-2991234_1920

Forweiler Advent

Herzliche Einladung zum Forweiler Advent am kommenden Donnerstag, den 13.12.2018 ab 18:30 Uhr auf dem Kirchenvorplatz.

Bei vorweihnachtlicher Musik durch die Orchestergemeinschaft MV Altforweiler / MV Berus,  möchten wir Sie in weihnachtliche Stimmung versetzen.

Wir bieten Ihnen in diesem Jahr weißen und roten Glühwein, Kinderpunsch und Bier an. Zur Stärkung können Sie zwischen warmen Wienern, Schmalzbroten und Crêpes wählen. Alle Getränke und das Essen werden auf Spendenbasis angeboten.
Dank unseren Sponsoren können alle Unkosten abgedeckt werden, sodass 100% der Spenden an den diesjähreigen Spendenempfänger weitergegeben werden können.
Vielen Dank unseren Sponsoren:
Urban Med Felsberg, Instillo GmbH Altforweiler, ProConcept Unternehmensservce e.K. Altforweiler, Waschtreff Überherrn, Die Werkstatt Überherrn, Physiotherapie S. Morschett Altforweiler und MJR PharmJet GmbH Altforweiler.
Dieses Jahr wird der Erlös dem Verein „Watoto Kabisa e.V.“, dem Keniaprojekt des Landesverbandes Rheinland – Pfalz / Saar im Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfindern (BdP), zugute kommen:
Mit leerem Magen kann man nicht lernen – deshalb sind Schulspeisungen in Kenia ein Projekt mit langfristiger Wirkung. Für etwa 50 Cent pro Kind und Monat stellt Watoto Kabisa Schulspeisungen an sechs Grundschulen in Kisumu am Viktoriasee bereit. Fast 4.000 Schüler profitieren davon, ihre Lehrer berichten von besserer Konzentration und weniger Fehltagen.
Ein zweites Projekt des Fördervereins Watoto Kabisa kommt etwa 60 Familien in Kisumu zugute: Unter sachkundiger Anleitung züchten sie Ziegen, bestellen Felder und halten Hühner, Hasen und Rinder. Das hilft ihnen nicht nur dabei, ihren Lebensunterhalt zu bestreiten, sondern auch, in der Gruppe stark zu werden.
Der Förderverein arbeitet vor Ort mit der gemeinnützigen Organisation WONESU zusammen – die erfolgreiche Partnerschaft geht auf eine gute Zusammenarbeit seit der ersten Pfadfinder-Reise nach Kenia vor sieben Jahren zurück. So ist der Verein auch verwurzelt bei den Pfadfindern in Altforweiler und im ganzen Landesverband Rheinland-Pfalz/Saar: In Kenia leistet Watoto Kabisa jeden Tag eine gute Tat.
Weitere Infos zu Watoto Kabisa könnt Ihr hier nachlesen:

afw-Advent2018-Webbanner