Die Packliste

Ab sofort kann sich keiner mehr damit herausreden, er habe etwas vergessen. Meine Damen und Herren, Stamm Falke präsentiert: die ultra-vollständige Packliste.

Drei Dinge sollte man jedoch bedenken:

  • Erstens braucht man natürlich nicht für alle Aktionen das Gleiche. Deshalb besteht die Packliste aus mehreren Abschnitten, markiert durch die Kästchen. Je nachdem kann man diese Bausteine so kombinieren, dass man immer und überall das Richtige im Rucksack hat.
  • Zweitens packt man immer mehr ein als man braucht. Das Kunststück besteht also daraus, möglichst wenig einzupacken, diese Packliste kann nur eine Richtschnur sein. Besonders auf Fahrt gilt: weniger ist mehr!
  • Drittens sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt; wer nicht auf sein Lieblingsstofftier, seine Mundharmonika oder seine Hängematte verzichten will, kann diese auch gerne mitbringen. Besonders auf Fahrt sollte man sich jedes zusätzliche Gepäckstück jedoch zweimal überlegen, man muss es schließlich selbst tragen.

Jetzt geht’s aber los mit der Packliste!

Kluft
Klufthemd (bitte zur Abfahrt anziehen)
Halstuch mit Knoten (bitte zur Abfahrt anziehen)

Allgemeines
Rucksack (nach Möglichkeit keine Koffer/Taschen)
Isomatte (und/oder Fell), auf Fahrt am besten eine Faltisomatte
Schlafsack
evtl. Kissen
für Pfadfinder und Ranger/Rover: Poncho

Kleidung
Generell ist zu beachten, dass die Kleidung auf dem Lager schmutzig wird. Immer. Auch wenn es nicht regnet. Deshalb immer nur Kleidung einpacken, die ruhig auch schmutzig werden darf!
T-Shirts für jeden Tag
eine lange und eine kurze Hose (oder eine Zipp-Hose)
warmer Pullover oder Juja
Unterwäsche zum Wechseln
Strümpfe zum Wechseln
Schlafanzug (nach Belieben auch Jogginganzug, Schlaf-T-Shirt)
Regenkleidung
Gürtel

AZB-Päckchen
Hierunter sind Dinge zusammen gefasst, bei denen es nicht schaden kann, sie immer dabei zu haben. Entweder in der Hosentasche oder in einer Gürteltasche o.ä.
kleiner Block
Stift
Taschenlampe
Liederbuch
Pflaster
Schnur
Sicherheitsnadeln
etwas Kleingeld
wichtige Telefonnummern: Notruf, Zuhause, Handy der Eltern und des Gruppenleiters
Taschentücher

zusätzlich im AZB-Päckchen für Pfadfinder und Ranger/Rover
Taschenmesser
Feuerzeug

Essbesteck
Messer, Gabel, Löffel
Trinkgefäß (besser nicht aus Porzellan)
Teller (besser nicht aus Porzellan) oder Kochgeschirr
Trinkflasche (besser keine Glasflasche)

Waschbeutel
Handtuch
Zahnbürste, Zahnpasta, evtl. Becher
Seife
Kamm oder Bürste
bei Brillenträgern: Brillenetui

im Sommer
Badekleidung
Kopfbedeckung
Sonnenmilch
ggf. Kurzarm-Kluft
warme Kleidung! Auch im Sommer können die Abende sehr kalt werden, vor allem bei klarem Himmel.

bei kaltem oder nassem Wetter
Schlafsackinlett
warme Mütze, Schal
ggf. Gummistiefel

für Aktionen im Haus
Hausschuhe
ggf. Bettwäsche

auf Fahrt
Wanderstrümpfe, bei Blasenanfälligkeit zusätzlich dünnere (Baumwoll-)Socken darunter ziehen
Wasserflaschen, mind. 2 Liter
evtl. Kompass
Blasenpflaster
Toilettenpapier
Kartenspiel ;)

Gitarrenspieler
Gitarre
Stimmgabel, Stimmpfeife, Stimmgerät
Schultergurt
evtl. Kapodaster

für den Notfall
Bitte bei der Abfahrt in einem verschlossenen, mit Namen versehenen Umschlag beim zuständigen Gruppenleiter abgeben!
Krankenversicherungskarte
Impfpass oder Impfpass-Kopie
BdP-Mitgliedsausweis mit gültigem Versicherungsmärkchen
ggf. benötigte Medikamente, bitte bereits auf der Anmeldung angeben!

Anti-Packliste
All dies lasst ihr bitte zu Hause:
Elektronik wie Handy, Walkman, …
Bundeswehr-Tarnkleidung
Spielsachen wie Lego, Barbie, Pokemon, …
Schminksachen
Süßigkeiten! Ihr bekommt von uns genug zu essen, alles Zuckerhaltige im Zelt lockt Ameisen an!

Bitte beachtet:

Packt eure Rucksäcke so, dass ihr sie selbst tragen könnt und dabei nach Möglichkeit noch eure Hände frei habt! Oft müssen wir noch ein Stück zu Fuß gehen, um einen Lagerplatz zu erreichen!

Wir empfehlen dringend, alle Gegenstände auf wasser- und abriebfeste Weise mit Namen zu kennzeichnen. Insbesondere gilt das fürs Esszubehör, das in einer Gemeinschaftswanne gespült wird. Auf großen Lagern empfiehlt es sich auch, den Namen des Stammes dabei zu schreiben.

Liebe Eltern, bitte packt immer gemeinsam mit eurem Nachwuchs. Dadurch könnt ihr selbst sicher gehen, dass alles wichtige dabei ist, und eure Kinder wissen, wo im Rucksack sich was befindet.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Die Packliste

  1. Pingback: Pfingstlager « Stamm Falke Altforweiler

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s